„Friendly Work Space®“ bei der Feldschlösschen AG

Seit 2009 verleiht die Stiftung „Gesundheitsförderung Schweiz“ das Label „Friendly Work Space®“- mit Erfolg. So hat die Zahl der Unternehmen, welche Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in ihre Managementprozesse integrieren, kontinuierlich zugenommen. Bis heute haben 33 Schweizer Firmen die Auszeichnung erhalten und mehr als 100’000 Arbeitnehmende profitieren bereits von einer nachhaltigen Umsetzung geeigneter Massnahmen zur Schaffung gesundheitsfördernder Strukturen und Rahmenbedingungen.

Vergangenes Jahr hat auch die Feldschlösschen AG das Qualitätsiegel nach einem strengen Assessement erhalten- für vorerst 3 Jahre. Der zur Carlsberg-Gruppe gehörende Getränkeproduzent erfüllt laut „Gesundheitsförderung Schweiz“ klar definierte Qualitätskriterien im BGM (vgl. unten). Seit 2007 sind BGM-Ziele in der Unternehmensstruktur unter Federführung eines BGM-Leiters verankert und werden jährlich neu festgesetzt, überprüft und angepasst. Ihren Ausgangspunkt haben sie im Commitment der Geschäftsleitung – sich nicht bloss zum BGM zu bekennen, sondern auch Geduld zu haben. Mit den Worten von Marc Edel, Head of Corporate Health Management: „Betriebliches Gesundheitsmanagement ist nicht eine Frage von Papier, sondern eine Frage von Menschen und somit von Kultur. Man muss es leben, damit sich die damit verbundenen Werte langsam und nachhaltig in die Betriebskultur integrieren können.“ Weiterlesen