Gutes Wetter als Anti-Stress-Mittel

Eiger-Mönch-Jungfrau, 14. April 2013

Blauer Himmel, Sonne und warmes Wetter! Genau das Richtige, um die grauen, kalten und dieses Jahr besonders langen Wintermonate zu vertreiben. Denn sind wir ehrlich: Auf die Dauer drückt dieses trübe Wetter aufs Gemüt! Die Corporate Health Convention hätte sich daher keinen passenderen Zeitpunkt aussuchen können. So drehte sich vergangene Woche bei der 3. Europäischen Fachmesse für betriebliche Gesundheitsförderung und Demografie in der Messe Halle 3 in Zürich alles um die Gesundheit der Arbeitnehmer. Den zahlreichen Schaustellern wurde eine Präsentationsplattform zur Verfügung gestellt, um ihre Rezepte und Mittelchen zur Förderung, Erhaltung von Gesundheit, aber auch zur Behandlung von Krankheitssymptomen, anzupreisen. Dabei stand der zunehmende (psychische) Stress am Arbeitsplatz im Mittelpunkt des Interesses. Für die einen eher der präventive bzw. gesundheitsfördernde Aspekt (Unternehmensberater und Dienstleister im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM), Krankenkassen, staatliche Akteure (SECO), Fitnesscenter) für die anderen eher die klinische Behandlung (Privatkliniken).

Das Themenspektrum war aber breit und reichte von der Arbeitssicherheit über die Ergonomie am Arbeitsplatz bis hin zu gesunder Ernährung. Dem Messebesucher standen im „Gesundheitsparcours“ auch verschiedene medizinische Ceck-ups zur Verfügung. Der Vernetzung, Verbreitung und somit Förderung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements auch mittels Organisation von Anlässen widmete sich hingegen das “BGMnetzwerk.ch” (ehemals SVBGF, Schweizerischer Verband für betriebliche Gesundheitsförderung).

Eine geballte Ladung Informationen wartete in Form von interessanten Vorträgen auf die Zuhörer, denn zahlreiche Redner stellten ihre Konzepte und Programme zur Verbesserung der Arbeitergesundheit vor und beleuchteten einzelne Symptome. Besonders informativ und gut besucht waren die Vorträge zum Thema Stress respektive Burnout.

Der Umgang mit Überforderung am Arbeitsplatz ist brandaktuell, denn Stress ist weit verbreitet: Laut der “Stressstudie 2010“ des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) ist nämlich rund ein Drittel der Erwerbstätigen in der Schweiz häufig oder sehr häufig gestresst, was einer Zunahme von sieben Prozent in den letzten 10 Jahren entspricht!

Weiterlesen